• Ποικιλίες
Monemvassia

Auch bekannt unter den Namen: Monovassia und Monemvassitiko
Eine weiße Rebsorte, die auf den Kykladen (hauptsächlich auf Paros) und ein wenig auch auf den ägäischen Inseln und in Euböa angebaut wird. Obwohl sie eigentlich aus der Monemvassia-Region stammt (wie auch schon der Name besagt), wurde sie dort lange nicht angebaut. Erst vor kurzem pflanzte man wieder eine sehr begrenzte Anzahl an Reben. Die Trauben sind Mitte bis Ende September reif.
Der Wein der Monemvassia-Traube ist sehr kräftig, hat durchschnittliche Säurewerte und ein charakteristisches Aroma, vorausgesetzt die Reben wurden auf gutem Boden und in optimalen klimatischen Bedingungen gepflanzt. Leider oxidiert der Wein schnell, was einen hohen Grad an Aufmerksamkeit während des Kelterns erforderlich macht.
Aus Monemvassia wird der trockene Weißwein “Paros” (g.U.) hergestellt. Man mischt ihn auch mit dem roten Mandilaria, um den inseltypischen trockenen Rotwein “Paros” (g.U.) zu erhalten. Auch Landweine (Thrapsanon) werden aus ihm gewonnen.


[Text und Fotos aus dem Buch 'Wine-producing varieties of the Greek vineyard' by Haroula Spinthiropoulou - Olive Press Publications, 2000 (in Greek)]

Abonniere unseren Newsletter